Qualitätskriterien für Kinderangebote im Internet: Kind bleiben – Kunde werden?

Fachtagung von EKD und KJM

Zur Lebenswelt von Kindern gehört heute auch der Umgang mit dem Internet. Hier stehen besonders Eltern und Anbieter, aber auch die Gesellschaft insgesamt in der Verantwortung. Dabei darf sich die Auseinandersetzung nicht auf die Gefahren und Schattenseiten des Internets beschränken. Genauso wichtig ist, über wertvolle Angebote zu diskutieren, Qualitätskriterien zu entwickeln und eigene Räume für Kinder im Internet zu schaffen. Der öffentliche Dialog mit Anbietern, Eltern und Interessensgruppen ist dafür unverzichtbar. 

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) möchte - zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) - diesen Diskurs nachhaltig fördern. Dabei soll der Bereich „Kinderkultur im Internet“ – orientiert an Forschungsergebnissen zum Nutzungsverhalten von Kindern - aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden, um ein breites Spektrum an Ansätzen für Qualität zu erfassen. Beispiele für hochwertige Angebote finden sich ebenso auf kommerziell wie auf pädagogisch orientierten Seiten. Manche Ideen stehen für sich, andere setzen auf Vernetzung und Zusammenwachsen. Diese „Zukunftswerkstatt“ soll ein erstes Forum für eine breite Diskussion darstellen und die Verknüpfung verschiedener Ansätze zum Wohl der Kinder vorantreiben. 

  • Landeskirchenamt der
  • Katharina-von-Bora-Straße 7-13
  • 80333 München