KJM im Dialog - „Jugendmedienschutz im Praxis-Check: Wo sitzt es, wo hakt es, wo müssen wir ansetzen?“

Die Debatte um Vorschläge zur Überarbeitung des gesetzlichen Jugendmedienschutzes hat in den letzten Monaten an Fahrt aufgenommen: Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich Anfang Oktober auf einen Entwurf zur Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags geeinigt. Darüber hinaus werden zeitnah erste Zwischenergebnisse der Gespräche im Rahmen der Bund-Länder-Kommission erwartet.

Fest steht: Deutschland verfügt bereits über einen funktionierenden Jugendmedienschutz. Nichtsdestotrotz sind viele gesetzliche Regelungen aufgrund der Medienkonvergenz nicht mehr zeitgemäß und müssen überarbeitet werden. Bei der Neugestaltung des Jugendmedienschutzes und dem Überdenken von Verantwortlichkeiten sollten die Praktikabilität sowie der eigentliche Schutzgedanke an erster Stelle stehen. Dabei gilt es das Fundament für einen verfassungsrechtlich vorgesehenen Jugendmedienschutz weiter auszubauen, Rechtssicherheit für Unternehmen zu schaffen sowie Eltern mit konkreten Lösungen zur Seite zu stehen.

Was denken Betroffene? Welche Lösungen brauchen Eltern, Lehrer und Erziehende? Wo müssen Regeln angeglichen werden, um ein faires Marktumfeld zu schaffen? An welchen Stellen muss der Schutzgedanke neu überdacht und Aufsicht gestaltet werden?

Um diese und weitere Fragen zu besprechen, lud die KJM am 11. November 2015 zu einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KJM im Dialog“ in die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin ein. Unter dem Motto „Jugendmedienschutz im Praxis-Check: Wo sitzt es, wo hakt es, wo müssen wir ansetzen?“ diskutierte Moderator Thomas Krüger, stellv. KJM-Vorsitzender und Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, mit Experten aus Politik, Aufsicht und Medienbildung die aktuellen Fragen zum Jugendmedienschutz in Deutschland.

Dokumentation

Downloads

Veranstaltungsflyer hier

Begrüßung Siegfried Schneider hier

Weitere Informationen

Pressemitteilung hier

© KJM / Andreas Franke - panabild.de
  • Vertretung des Lande
  • In den Ministergärten 10
  • 10117 Berlin