Veranstaltungsarchiv

Liebeslieder waren gestern: Zur Jugendschutz-Problematik von Porno- und Gangsterrap

Deutschsprachiger HipHop hat in den letzten Jahren aufgrund problematischer Textinhalte vermehrt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und des Jugendschutzes auf sich gezogen. Denn Porno-und Gangster-Rapper wie Sido, Bushido, Frauenarzt oder King Orgasmus One singen abwertend und zum Teil jugendgefährdend über alle vorstellbaren und nicht vorstellbaren Sexualpraktiken, Vergewaltigung und Gewalt.

Spielarten im Netz: Gewinnspiel, Glücksspiel, Onlinespiel – Herausforderungen für den Jugendschutz

Dank der neuen Gewinnspielsatzung wurden in jüngster Zeit die Gefahren für Minderjährige durch Gewinnspiele im Rundfunk verstärkt diskutiert. Doch die Risiken durch das ungleich weitere Feld des Gewinn- und Glücksspiels in Telemedien blieb im öffentlichen Diskurs meist außen vor – zumal die Zuständigkeiten nicht in einer Hand liegen, sondern auf mehrere Instanzen verteilt sind.

Abenteuerspielplatz Internet: Was Kindern im Netz begegnet

Das Internet ist wie ein weltumspannender Abenteuerspielplatz: Es bietet Kindern und Jugendlichen viel Unterhaltung, aber birgt auch erhebliche Risiken.

Jugendschutz und Fernsehen: Werte im Wettbewerb

Welche Werte vermittelt das Fernsehen unseren Kindern? Die medienpädagogische Forschung zeigt, dass Heranwachsende sich in ihren Werthaltungen auch an Fernsehformaten orientieren. Doch wird es immer schwerer, sich auf einheitliche Wert- und Moralvorstellungen zu verständigen.

Gewinn oder Verlust? - Jugendschutzrechtliche Anforderungen an Gewinnspiele in Rundfunk und Telemedien

Präsentation des Gutachtens „Gewinnspiele im Rundfunk und in Telemedien"

Gewinnspiele sind ein lukratives Geschäft für Rundfunk- und Telemedienanbieter. Für die KJM sind sie eine große Herausforderung.

Online-Games und Jugendschutz: Welche Spielregeln?

KJM-Panel im Rahmen des Fachkongresses Munich Gaming 2008

Mit Online-Games ergeben sich für die Spielebranche vielversprechende Perspektiven: Neben Mobile-Games werden sie als größter Wachstumsmarkt gehandelt.

Wie nimmt die Öffentlichkeit Jugendmedienschutz wahr?

Fachveranstaltung zur 5-Jahres-Feier der KJM

Jugendmedienschutz ist ein Rechtsgut mit Verfassungsrang und nicht zuletzt gesellschaftliche Aufgabe.

Was bleibt? Was ändert sich? - Zur Evaluation des deutschen Jugendschutzmodells

KJM-Panel bei den Medientagen München 2007

Zum 1. April 2003 ist der Jugendmedienschutz in Deutschland novelliert worden. Rechtliche Grundlage dafür bilden das Jugendschutzgesetz des Bundes und der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) der Länder.

Generation Mobile - Außer Kontrolle?

Eine Fachtagung von bpb, EKD, Karl-Kübel-Stiftung und KJM

„Gewalt und Pornos auf dem Handy“, „Abzocken mit Klingeltönen“ – solche und ähnliche Schlagzeilen sind häufig in der Presse zu finden. Die Entwicklung des Handys zum multimedialen Alleskönner birgt Chancen, aber – gerade für Kinder und Jugendliche – auch Risiken.

Neue Medien – neue Gefahren? Jugendschutz und Mobile Media

KJM-Panel bei den Medientagen München 2006

Die Entwicklung des Handys zum multi­medialen Alleskönner birgt Chancen, aber - gerade für Kinder und Jugendliche - auch viele Risiken.