ZAK |

ZAK-Pressemitteilung 09/2011: Schleichwerbung bei VOX beanstandet


Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat auf ihrer heutigen Sitzung in Kiel die VOX-Sendung „auto mobil“ vom 9. Januar 2011 beanstandet. Grund war ein Verstoß gegen das Verbot von Schleichwerbung.

In der beanstandeten Sendung ging es um Autopflege. Wiederholt wurde namentlich auf ein Pflegeprodukt einer Schweizer Firma hingewiesen. Das Produkt selbst wurde nicht nur ausgiebig im Bild gezeigt, sondern im Moderationstext als „hochwertig“ und im Vergleich zu anderen Pflegemitteln „überlegen“ beschrieben.  Das Produkt wurde erkennbar nicht aus inhaltlich-redaktionellen Gründen präsentiert, eine Werbeabsicht war gegeben. Insofern wurden die Zuschauer in die Irre geführt.

Die Prüfung der beanstandeten Sendung von „auto mobil“ war durch mehrere Zuschauerbeschwerden veranlasst worden.


Über die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)
Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) setzt sich aus den gesetzlichen Vertretern (Direktoren, Präsidenten) der 14 Landesmedienanstalten zusammen. Der Direktor der geschäftsführenden Anstalt hat auch den Vorsitz der ZAK. Seit dem 1. Januar 2011 ist Thomas Fuchs – Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) – Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und der ZAK. Die Kommission für Zulassung und Aufsicht ist abschließend zuständig für die Zulassung bundesdeutscher Rundfunkveranstalter. Darüber hinaus werden Fragen der Zulassung und Kontrolle bundesweiter Veranstalter, Plattformregulierung sowie die Entwicklung des Digitalen Rundfunks bearbeitet. Die Aufgaben im Einzelnen hat der Gesetzgeber in § 36 Abs. 2 RStV vorgeschrieben. Die ZAK nutzt zur Erfüllung ihrer Aufgaben die Dienste zweier Beauftragter: Der Beauftragte für Programm und Werbung ist der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), Thomas Langheinrich, und der Beauftragte für Plattformregulierung und Digitalen Zugang der Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), Dr. Hans Hege.


Kontakt bei Medien-Rückfragen:
Dr. Friederike Grothe
Telefon: 040 469665-82
E-Mail: presse@die-medienanstalten.de
Internet: www.die-medienanstalten.de

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Pressemitteilungen 2013

Pressemitteilungen 2012

Pressemitteilungen 2011

Pressemitteilungen 2010

Pressemitteilungen 2009

Pressemitteilungen 2008

Pressemitteilungen 2007

Pressemitteilungen 2006

Pressemitteilungen 2005

Pressemitteilungen 2004

Pressemitteilungen 2003

+1RSS Feed