KJM | 03/2020 |

Gemeinsam für einen effektiven technischen Kinder- und Jugendmedienschutz

Werkstattgespräch der KJM mit Verbänden, Selbstkontrolleinrichtungen und Politik

Auf Einladung der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) fand am 10.03.2020 in Berlin ein Werkstattgespräch mit Verbänden, Selbstkontrolleinrichtungen und Politik zum technischen Kinder- und Jugendmedienschutz statt. Neben einer Bestandsaufnahme der aktuellen Lage war Ziel des Austauschs, mit vereinter Expertise Potenziale für technische Fortschritte zu identifizieren. Der Einladung folgten Vertreterinnen und Vertreter der Staatskanzleien Sachsen und Bayern, der Verbände Bitkom, eco, game und VAUNET, der vier anerkannten Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle FSF, FSK, FSM und USK sowie von jugendschutz.net.

"Vor allem Kinder sind auf technische Schutzlösungen bei digitalen Angeboten angewiesen. Dass sich alle eingeladenen Experten heute so offen und konstruktiv in das Gespräch eingebracht haben, freut mich sehr. Wir stehen im technischen Kinder- und Jugendmedienschutz vor enormen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam bewältigen können," sagte der KJM-Vorsitzende Dr. Marc Jan Eumann im Anschluss an das Treffen.

Die KJM möchte den Austausch mit allen relevanten Akteuren zu Fragen des technischen Kinder- und Jugendmedienschutzes intensivieren. Das Werkstattgespräch war deshalb der Auftakt für regelmäßige Workshops und Veranstaltungen zum Thema.

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Pressemitteilungen 2013

Pressemitteilungen 2012

Pressemitteilungen 2011

Pressemitteilungen 2010

Pressemitteilungen 2009

Pressemitteilungen 2008

Pressemitteilungen 2007

Pressemitteilungen 2006

Pressemitteilungen 2005

Pressemitteilungen 2004

Pressemitteilungen 2003

RSS Feed