Altersfreigaben

Die Abgabe von Videokassetten und anderen Bildträgern sowie Computerspielen an Kinder und Jugendliche sowie deren Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen richtet sich nach den Altersfreigaben der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK). Altersfreigaben gibt es nur im Bereich der Offline-Medien. Die Altersfreigaben der FSK bilden die Grundlage für die Festlegung der Sendezeit von Spielfilmen im Fernsehen (siehe Sendezeitgrenzen):

  1. Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  2. Freigegeben ab sechs Jahren
  3. Freigegeben ab zwölf Jahren
  4. Freigegeben ab sechzehn Jahren
  5. Keine Jugendfreigabe (entspricht einer Freigabe ab 18 Jahren)
Zum Glossar