Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) ist die zentrale Aufsichtsstelle für den Jugendschutz im privaten bundesweiten Fernsehen sowie im Internet. Ihre Aufgabe ist es, für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu sorgen und im Rahmen der regulierten Selbstregulierung die Selbstverantwortung der Anbieter zu fördern. 

Aktuelle Meldungen

KJM-Pressemitteilung 08/2014; Schützen statt sperren: Gesamtstrategie für technischen Jugendmedienschutz gefordert

23.10 2014 | KJM

Für Eltern wird es in Zeiten der weltweiten Vernetzung und Globalisierung immer schwieriger, sich mit dem auseinanderzusetzen, was ihre Kinder im Internet sehen können. Deshalb spielt der technische...mehr


KJM-Pressemitteilung 07/2014; Rundfunk- und Telemedien-Prüffälle der KJM im ersten Halbjahr 2014

18.08 2014 | KJM

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 29 Verstöße gegen die Bestimmungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) festgestellt.mehr


KJM-Pressemitteilung 06/2014; Entscheidung der KJM gerichtlich bestätigt: Menschenwürdeverletzung im Programm von RTL

08.07 2014 | KJM

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hatte in einer Sendung der RTL-Doku-Soap „Die Super Nanny“, ausgestrahlt am 14.09.2011 um 20:15 Uhr, eine Menschenwürdeverletzung festgestellt.mehr


KJM-Pressemitteilung 05/2014; Jahresbericht jugendschutz.net: #ritzen #hungern #exen – Gefährliche Netztrends verbreiten sich immer schneller

05.06 2014 | KJM

Ritzen als Sympathiebekundung für Justin Bieber, Magersucht als Lifestyle, Trinkexzesse als Internetspiel – im Social Web können gefährliche Verhaltensweisen schnell zu viralen Selbstläufern werden...mehr


KJM-Pressemitteilung 04/2014; „KJM im Dialog“: Vorsitzender fordert gemeinsame Initiativen für einen modernen Jugendmedienschutz

10.04 2014 | KJM

Das Internet ist grenzenlos und birgt neben vielfältigen Chancen auch das Risiko für Kinder und Jugendliche, beim Surfen auf ungeeignete Inhalte zu stoßen. Insbesondere Social Media und...mehr


Kontakt

Ist Ihnen bei privaten Rundfunksendern oder im Internet ein für Kinder und Jugendliche problematisches Angebot aufgefallen? Haben Sie Fragen zum Jugendmedienschutz?

Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

 

 

Aktuelle Publikation

"kjm informiert"

Die aktuelle Ausgabe der jährlich erscheinenden Beilage mit Arbeitsschwerpunkten und Positionen der KJM steht ab dem 21. Oktober 2014 zum Abruf bereit.

Termine

Nächster Sitzungstermin

12. November 2014, Berlin
alle Sitzungstermine

KJM im Dialog

Entgrenzte Medien – Begrenzte Regulierung: Kann man Jugendmedienschutz noch national denken?

11. November 2014, Berlin
mehr

Informationen

Stellungnahme

Stellungnahme der KJM zur Novellierung des JMStV 2014
mehr

FAQs zu anerkannten Jugendschutzprogrammen

Antworten auf die zwölf wichtigsten Fragen rund um die bislang anerkannten Programme.
mehr